richi heer

geboren 1943, verheiratet, drei kinder, wohnt in zell im tösstal

aufgewachsen und schulen besucht in winterthur

1962 matura und ausbildung zum primarlehrer

1964 bis 1967 lehrer an der mittelstufe in bassersdorf

berufsbegleitende Weiterbildung am heilpädagogischen seminar zürich

1967 bis 1969 sonderklassenlehrer in oberwinterthur

freier mitarbeiter beim „landboten“ winterthur zusammen mit walter hofmann (heimatkundliche beiträge, z.b. „höhlen im tösstal“)

gestalterische weiterbildung an der kunstgewerbeschule zürich und an der volkshochschule zürich in figürlichem zeichnen und modellieren, tierzeichnen, abstraktem malen und zeichnen u.a.

1969 bis 1974 studium der kunstgeschichte, pädagogik und volkskunde an der universität zürich

arbeiten zur kunstgeschichte des 19. jahrhunderts und der klassischen moderne (arnold böcklin, wilhelm leibl, oskar schlemmer u.a.)

1972 bis 1974 mitarbeit an der ausstellung „schweiz im bild – bild der schweiz?“ mit einem beitrag über das schweizbild des kindes und jugendlichen

1974 abbruch des studiums und rückkehr an die volksschule

1974 bis 2005 tätigkeit als lehrer an der mittel- und unterstufe in kollbrunn im tösstal

illustrative mitarbeit an heimatkundlichen und pädagogischen publikationen

theater- und film-projekte mit kindern und jugendlichen zusammen mit ruth heer-frei

gestalterische kurse für kinder und erwachsene

künstlerisches engagement für verschiedene institutionen in der gemeinde zell

1992 bis 1997 zeichen- und malunterricht an der sekundarschule in rikon

eigene künstlerische beschäftigung mit fotografie, malerei, objekten und installationen

teilnahme an gruppenausstellungen und einzelausstellungen

seit 1990 atelier im werkhof im schöntal in rikon

1994 bis 1998 herausgabe der schöntal-mappen in zusammenarbeit mit verschiedenen künstlerinnen und künstlern

jährliche atelierausstellungen in den ateliers im schöntal rikon

1995 kunst am bau im sekundarschulhaus berg in rikon zusammen mit ulla rohr, simon krüsi und thomas gaupp

2005 rücktritt vom schuldienst und vermehrt künstlerisches arbeiten

seit 2007 mal- und zeichenkurse für erwachsene in den ateliers in rikon



menu home